Ligerz Unterdorf

Gallhaus
Dieses stammt aus dem 16. Jahrhundert. See- und gassenseitig mit Hocheingängen. Die ausgestorbenen Gall gehörten zu den führenden Familien des Ortes.

Clos de Rive
Das mächtige Haus an der Platzlänti trägt den Namen der ehemals dazugehörenden Rebe oberhalb des Dorfes. 16. Jahrhundert, 1630 barock renoviert. Damals entstand unter Johann Rudolf Bucher die sogenannte Fleischschal mit den Arkaden.

Thorberghaus
Die Obrigkeit erwarb für den Landvogt von Thorberg 1574 das heutige Thorberghaus. Ab 1830 Gemeindebesitz. Ab 1990 privat. Umbau des Keller- und Erdgeschosses.

Aarbergerhus
Ab 1392 Besitz der Berner Familie von Muleren. 1740 prägender Umbau. 1745 erwarb die Regierung Haus und Besitz für den Landvogt von Aarberg. Ab 1820 Privatbesitz der Familie Quintal/Boden. 2001 Umbau durch Stiftung Aarbergerhus.

Gaberelhaus
Ursprünglich Anna-Kapelle (gestiftet 1516). Nach der Reformation durch Pfarrer Peter Gaberel erworben und umgebaut. Umgestaltung, weitgehende Neubau und Fassadenmalerei 17. Jahrhundert. In der Hauptstube lebensgrosse figürliche Wandmalerei: Rütlischwur, tanzendes Paar und Dudelsackpfeifer.

Quintal- oder von Wattenwylhaus
Datiert 1630. Oberbau um 1700/1720. Brunnenhaus 1691. Frühere Besitzer sind Familie Thormann, ab 1773 Familie von Wattenwyl, 1782 erwarb es der Zehntschaffner Alexander Burkhardt, 1834 Familie Quintal, 1919 Familie Engel. Seit 2001 gehört es der Stiftung Aarbergerhus.

Bielerhaus
Ehemaliges Rebhaus des Spitals Biel. 1770 weitgehender Neubau. Beachtenswert ist die Wappentafel in der Mitte des Hauses. Alter Türsturz von 1562 mit Bielerwappen am gegenüberliegenden Nebengebäude.

Pfarrhaus
Neubau 1770, gleichzeitig mit Bielerhaus. 1935 Errichtung des Pfarrsaals im ehemaligen Keller, der einen Trüel enthielt.

Kirche
Als Repräsentations- und Wallfahrtskirche 1522/1526 durch Abt Benoît von St. Johannsen in spätgotischem Stil erbaut. Der Turm ist älter. Das westlich an den Turm angebaute Schiff wurde beim Neubau der Kirche abgebrochen. Chorbogen an der Turmfassade noch ersichtlich. Die Kirche wurde zwischen 1666 und 1669 barock renoviert. Aus dieser Zeit stammen zahlreiche Gestühle, die epitaphartige Gesetzestafel und die Dekorationsmalereien im Inneren. 1961/1972 Totalrestauration der Kirche.

Hotel Kreuz
Das Gebäude wurde von Niklaus Lombach erworben. Er baute es in den Jahren 1560/1583 zum Herbsthaus aus. Später war es im Besitz der Burgergemeinde. Seit dieser Zeit ist es Gemeindewirtshaus. Seit 1882 im Besitze der Familie Teutsch.

Haus zur Laube
Ehemaliges Herbsthaus der Berner Buchdruckerfamilie Hortin. Treppenhauseingang 16. Jahrhundert, polygonaler Treppenturm. 1791 Familie Rognon, 1825 Burkhardt, 1935 Geiger. 1700/1730 wurde das Haus barock umgestaltet, Erdgeschosshalle renoviert.