Wingreis, Engelberg

Rebhaus Wingreis
Vom 19. Jahrhundert bis zum Bau der N5 respektive SBB-Doppelspur Herbsthaus der Berner Familie Thormann. Das Haus geht im Wesentlichen auf das 17. Jahrhundert zurück. Es hatte direkten Zugang über die Reblaube zum See mit eigener Länti. Heute ist es Wohnmuseum mit Rebkeller und Trüel und wird durch eine Stiftung verwaltet.

Ältestes Rebhaus in Wingreis
Ursprüngliches Doppelhaus mit Resten der spätgotischen Fassade.

Engelberg
Ehemaliger Standort des erstmals 1234 erwähnten Rebgutes des Klosters Engelberg/Obwalden. Verkauf 1433. Das barocke Nachfolgegebäude, Strandhotel Engelberg, mit Pavillon musste dem Strassen- und Bahnbau 1970 weichen. Heute steht nur noch der Pavillon mit Haubendach über der alten Seemauer.